Schulförderverein der Johann-Schmid Grundschule e.V.


Wir haben Sponsoren für MFM 2017!

Im Lehrplan für den Heimat- und Sachkundeunterricht  der 4. Klasse ist auch der Sexualkundeunterricht verankert. Um sich diesem Thema fachgerecht und mit der nötigen Sensibilität widmen zu können, hat sich das Kollegium der Schule bereits letztes Jahr dazu entschieden, den Workshop „KörperWunderWerkstatt“ von der Organisation MFM (My Fertility Matters – Meine Fruchtbarkeit hat Bedeutung) anzubieten.

 

Die Begeisterung aller Beteiligter (Kinder, Lehrer und Eltern) war im letzten Jahr riesig.  Das Projekt wird deshalb heuer wieder in mehreren Workshops stattfinden. Auf dem Workshop-Informationsblatt haben wir die wichtigsten Fakten zum Programm selbst und zu den letztjährigen Workshops zusammengefasst.

 

Vielen Dank an unsere MFM-Sponsoren für 2017!

Auch dieses Jahr haben wir wieder großzügige Spenden von Eltern und der Kinderarzt-Praxis Dr. Rosenthal & Dr. Lütkemeyer (Rathausplatz 2) sowie Zuschüsse von Elternbeirat, Förderverein & Schulengel für das Projekt erhalten. Dadurch können wir die Kosten pro Kind wieder möglichst gering (unter €10) halten.

Download
Workshop-Informationsblatt
MFM_Info-Zettel_E.pdf
Adobe Acrobat Dokument 38.4 KB

Herbst Bücher- und Medien-Basar (Nov. 2016)

 Am Freitag, dem  11.11.2016 fand in der Aula der Johann-Schmid-Grundschule  unser Bücher-Basar statt.

Gleich in der ersten Pause haben die Kinder  uns gestürmt! Ausgestattet mit Taschengeld hatten sie  viel Spaß dabei,  selbständig Bücher, Spiele, CDs und DVDs für sich zu kaufen.  Zu den unterschiedlichen Abholzeiten kamen auch viele Mamas, Papas und Großeltern, die etwas Schönes mit nach Hause genommen haben.

Auch einige Lehrerinnen wurden  bei dem großen Angebot fündig und durften kostenlos für die Kinder ihrer Klasse  Bücher und Spiele mitnehmen. Vielen Dank an alle unsere kleinen & großen Kunden und Kundinnen und die vorangegangenen zahlreichen Bücher-, CD-, DVD- und Spielespenden!
Dank Ihnen haben wir 402 EUR für die Schule gesammelt!!!

Das Geld wird komplett  für Projekte in der Schule eingesetzt.


Förderverein kauft Kopfhörer für Schüler (2016)

Letztes Schuljahr (2016) kaufte der Förderverein, auf Wunsch der Lehrerschaft, 48 Paar Kopfhörer. Jede Klasse bekam 3 Paar Kopfhörer, auch Mickymäuse genannt, zugeteilt. Die Kopfhörer können die Kinder freiwillig benutzen.

 

In vielen Schulen haben Lehrer die Erfahrung gemacht, dass sich die Kinder oft besser konzentrieren können, wenn sie Kopfhörer tragen und etwas mehr Ruhe haben. Die Art des Unterrichtens hat sich über die letzten Jahre geändert. Neue Unterrichtsformen wie Frei- und Gruppenarbeit werden vermehrt angewandt und sind etwas lauter als typischer Frontalunterricht.  Die Schüler sollen auch häufiger selbstständig arbeiten und gerade bei solch individuellen Lernsituationen können die Kopfhörer nützlich sein. Sie sind gut geeignet für Kinder, die sich besonders leicht ablenken lassen. Außerdem zeigt das Tragen der Kopfhörer anderen Schülern, dass das Kind sich gerade konzentriert und nicht gestört werden möchte. Die Geräusche werden nicht komplett abgeschaltet sondern nur gedämpft. Die Schüler bekommen die Anweisungen der Lehrerinnen noch mit.


Sektempfang 1. Schultag 2016

Wir bedanken uns wieder ganz herzlich bei Herrn Feucht

von Jacques' Wein-Depot Dachau für die großzügige Spende von 18 Flaschen Cremant! (BAILLY LAPIERRE Blanc de Noirs Brut 2013 & BAILLY LAPIERRE Rosé Brut 2013)

 

So konnten wir wieder kostenlos einen Sektausschank für alle Eltern und Verwandten anbieten.

Eine Flasche Cremant wurde unter allen neuen Mitgliedern verlost.

Die glückliche Gewinnerin war Frau Kadic. Wir gratulieren! Prost! 


Förderverein organisiert „Verkehrssicherheits-Kappen“ als Spende (2016)

Eine unserer 1. Klassen mit den Käppis (Links: 2. Vorstand FÖV, Brigitte Schmidmayr, Rechts: Rektorin Frau Denzinger)
Eine unserer 1. Klassen mit den Käppis (Links: 2. Vorstand FÖV, Brigitte Schmidmayr, Rechts: Rektorin Frau Denzinger)

Vor den Sommerferien 2016 erfuhren wir von einer Verkehrssicherheits-Kampagne der DEKRA unter dem Motto:  „Sicherheit braucht Köpfchen“. Dabei verteilte die DEKRA signalrote Kinderkappen an Schulen. Es geht darum „wer gesehen werden will, muss auffallen“ und ist eine Initiative für mehr Verkehrssicherheit für Kinder. 

Wir schrieben die DEKRA an und erhielten für unsere 3 ersten Klassen für dieses Schuljahr 2016/17 ganz tolle Kinderkappen! Die Kappen sind dank der auffälligen Farbgebung und des rundum reflektierenden Leuchtstreifens nicht zu übersehen.

Wir hoffen, dass unsere Erstklässler die Kappen mögen und vor allem, dass sie sie aufsetzen! Der Winter steht vor der Tür und dann sind Kinder besonders gefährdet, da sie in der Dunkelheit schlicht übersehen werden.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei der DEKRA für die Kappen!

Mehr Informationen über die Kampagne sowie hilfreiche Tipps, um Verkehrsrisiken für die Kleinsten zu vermeiden, finden Sie auf der Internetseite der DEKRA:
http://www.dekra.de/de/kinderkappen


Lesen macht Spaß!
Lesen macht Spaß!

Bücher- und Medienbasar Sommer 2016

Auf dem Sommerfest am Freitag 22. Juli 2016 haben wir wieder einen einen Bücher- und Medienbasar veranstaltet. Kinder und Eltern konnten unsere "Bücher-Insel" besuchen, es sich bequem machen und in den Büchern schmökern oder die CD's, DVD's, Hörspiele und Spiele durchwühlen. Viele unserer Besucher wurden fündig und haben etwas schönes für die Ferien mit nach Hause genommen. Für die Schulbibliothek waren auch einige Bücher dabei.

Der Erlös der verkauften Medien kommt zu 100% der Schule und somit Ihren Kindern zugute. Vielen Dank an Alle, die uns Bücher etc. gespendet haben!

Die Bücher-Insel
Die Bücher-Insel

Bücherbasar Sommerfest 2015

Artikel aus dem "Lohhofer Anzeiger"

Grundschule an der Johann-Schmid-Straße

Sommerfest – ein voller Erfolg

 

In der Grundschule an der Johann-Schmid-Straße fand am 24. Juli bei strahlendem Sonnenschein das lang ersehnte Sommerfest statt. Für das leibliche Wohl sorgte ein vielfältiges Kuchen-, Salat- und Spezialitätenbuffet. Die kommissarische Schulleiterin Frau Schwab begrüßte alle Anwesenden aufs Herzlichste und der Schulchor unter Leitung von Frau Hanß stimmte mit fröhlichen Liedern auf das Fest ein.

Neben zahlreichen Aktivitäten waren die beliebtesten Mitmachaktionen wieder das Zöpfeflechten und die Torschussgeschwindigkeitsmessung. Auch die Mittagsbetreuung  der Nachbarschaftshilfe Unterschleißheim e.V. und die „Junge Integration“ des Kreisjugendrings München-Land ließen es sich nicht nehmen, sportliche Aktivitäten für die Kinder anzubieten. Für gute Stimmung sorgte Gisele Abramoff, die die Anwesenden mit ihrem mitreißenden Gesangsrepertoire begeisterte.

Erstmalig führte der Schulförderverein einen Bücherflohmarkt durch, dessen Erlös Schulprojekten und damit den Kindern zu Gute kommt. Auch die vom Förderverein neu angebotene Schulhausführung für Eltern war ein voller Erfolg. Viele interessierte Eltern erhielten so die Möglichkeit, wichtige Informationen über die Lernwerkstatt und Schülerbibliothek zu erfahren, das neu gestaltete Lehrerzimmer mit Küche zu besichtigen, sowie sich davon zu überzeugen, wie schön die Containerklassenzimmer doch geworden sind.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Spendern und bei den Eltern, die das Sommerfest mit ihrer Hilfe unterstützt haben, ganz herzlich bedanken.

Schulförderverein der Johann-Schmid-Grundschule e.V.

 
   

 


Streitschlichter

Seit Beginn des Schuljahres 2014/2015 werden an unserer Schule "Streitschlichter" ausgebildet. Die 3. und 4. Klässler werden in einem wöchentlichen Arbeitskreis ausgebildet. Die Streitschlichter sind in den Pausen aktiv. Jeweils 2 Kinder haben in einer Pause "Dienst". In der "Schlichtungsecke" in der Schulaula können in ruhiger Atmosphäre die Streitereien der Pausen geschlichtet werden. Der Schulförderverein ist Pate des Projekts.

 

Das Spielehaus

Hurra! Unser neues Spielehaus ist fertig eingerichtet und eingeweiht! (2015)

Beim Spielhäuschen können die Kinder Spielzeug in der Pause ausleihen – Springseilen, Hüpfgummis, Hula-Hoop-Reifen, Dosenwurfsets, Frisbeescheiben etc.. Das Häuschen wurde in April 2015 in Betrieb genommen. Das Projekt wurde von der Schulleitung initiiert. Die Stadt Unterschleissheim hat das Häuschen geplant, finanziert und aufgebaut. Die Einrichtung des Häuschens mit Spielzeuge wurde durch Spenden des Elternbeirates und des Fördervereins finanziert. 

Teppiche (2013/2014)

Für jedes Klassenzimmer haben wir einen bunten runden Teppich gekauft. Die Teppiche werden z.B. für Sitzkreise benutzt. Die Lehrerinnen und Kinder haben sich sehr über die Teppiche gefreut. Sie werden fast jeden Tag benutzt.  

Schwimmbegleitungen 2014

Ab der 2. Klasse gehen die Kinder jede 2. Woche mit der Schule schwimmen als Teil des Sportunterrichts. In den vergangenen Jahren haben wir die signifikanten Kosten für eine Schwimmbegleitung übernommen. Seit 2015 hat die Stadt Unterschleißheim die Kosten hierfür übernommen. Ein qualifizierter Schwimmtrainer des SV Lohhof geht mit der Klasse mit und unterstützt die Lehrerin beim Schwimmunterricht. Dadurch werden die Kinder beim Schwimmen von 2 Erwachsenen betreut und können sicherer und effektiver unterrichtet werden z.B. in 2 Gruppen, die der Leistung entsprechend aufgeteilt werden.

Herbstferien-Schwimmkurs 2014 ein voller Erfolg!

In Zusammenarbeit mit dem SV Lohhof hat der Schulförderverein in den Herbstferien 2014 einen vergünstigten Schwimmkurs für Kinder der Johann-Schmid-Grundschule anbieten können. Mit einem Elternbeitrag von 15,00 Euro pro Kind fand im Hallenbad Aquariush in zwei Gruppen Schwimmunterricht für insgesamt 27 Kinder statt.

Zwei Schwimmlehrerinnen kümmerten sich jeweils um 4-5 Kinder, die der Leistung entsprechend aufgeteilt waren. Eine dritte Schwimmhelferin übte mit den noch sehr unsicheren Nichtschwimmern in der Nichtschwimmerzone mit Nudel und Brett die ersten Bewegungen. So wurde auf alle Leistungsstufen Rücksicht genommen. Mit viel Geduld und Spielen wurden die Schwimmbewegungen eingeübt und auch das Tauchen erlernt.

Zwar konnten nicht alle mit dem "Seepferdchen" nach Hause gehen, Spaß gemacht aber hat es allen Teilnehmern.

Viele Eltern bestätigten uns, dass das Kind jetzt ohne Angst vor dem Wasser Schwimmzüge machen kann und nicht mehr im Kinderbecken sitzt, wenn die Familie schwimmen geht. Allein dies ist ein riesiger Fortschritt und für uns eine wichtige Rückmeldung.

Herzlichen Glückwunsch an die neuen "Freischwimmer"!